Springe zu:

Gemeindeleben

2020

Blühendes Niederösterreich

Die Marktgemeinde Weißenkirchen in der Wachau erreichte bei der Aktion Blühendes NÖ den 2. Platz. Bürgermeister Christian Geppner bedankt sich herzlich beim Bauhof-Team, vorallem bei Steffi Götz, und bei Stefan Hick von der Gärtnerei Hick für ihren Einsatz.

Restaurierung Marterl in der Grubstraße "Halt"

Bürgermeister Christian Geppner und Vizebürgerbürgermeister Andreas Denk  bedanken sich herzlich bei Michael Tauber, Jim Graf und Toni Chlastak für die Restaurierung des Marterls in der Grubstraße.

Aktion Nah & Sicher des Landes NÖ

Die Marktgemeinde Weißenkirchen in der Wachau unterstützt die Aktion Nah & Sicher des Landes NÖ. Frau Erika Kausl und Frau Annemarie Pichler beim Einkauf in der Bäckerei Hörmer.

Weinsegung

am 07. November 2020 in der Pfarrkirche Weißenkirchen

Aufgrund der aktuellen Lage wurde die Weintaufe dieses Jahr abgesagt.

Stattdessen fand eine Weinsegung in der Pfarrkirche Weißenkirchen statt.

Am 07. November 2020 taufte Herr Pfarrmoderator Mag. Przemyslaw Kocjan den Weinjahrgang 2020 auf den Namen "Sonnenstrahl". Die Patenschaft übernahm dieses Jahr Herr Intendant Marcus Strahl, welcher mit seiner Gattin Leila Strahl-Shalaby an der Zeremonie teilnahm.

Bürgermeister Christian Geppner und Vizebürgermeister Andreas Denk begrüßten als Ehrengäste den Wachaumaler Erich Giese mit Gattin, Nationalrätin Martina Diesner-Wais und Landtagsabgeordneten Josef Edlinger.

Fotos: © Benno Bertl

Hohe Auszeichnung für Ehrenhauptbrandinspektor Günter Leitzinger

Am 8. September 2020 wurde Ehrenhauptbrandinspektor Günter Leitzinger im Rahmen der Dienstbesprechung des Bezirksfeuerwehrkommandos Krems mit den Abschnittsfeuerwehrkommandanten und deren Stellvertretern von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Martin Boyer das Verdienstzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes 1. Klasse in Gold verliehen.

Zudem wurde ihm der Ehrendienstgrad verliehen. Als Dankeschön für seine gelebte Kameradschaft erhielt er außerdem eine Statue des Hl. Florian vom BFKDO Krems.

Günter Leitzinger war 42 Jahre Feuerwehrkommandant der FF Joching und damit der Dienstälteste Feuerwehrkommandant in Österreich. Darüber hinaus war er auch 30 Jahre lang Unterabschnittsfeuerwehrkommandant, was ebenfalls rekordverdächtig ist. EHBI Leitzinger erreichte am 19. August 2020 seinen 65. Geburtstag und schied damit aus allen Funktionen aus.

Das Abschnittsfeuerwehrkommando Krems-Land gratuliert zur Ernennung und zur hohen Auszeichnung! Wir wünschen ihm im Reservestand vor allem Gesundheit und alles Gute für die Zukunft!

Presseaussendung AFKDO Krems-Land

http://www.afkdo-kremsland.at

Bild: ©Markus Höbarth

NÖN Artikel "Rekord-Kommandant Günter Leitzinger geht in Reserve"

Wiedereröffnung Funcourt

Die Marktgemeinde Weißenkirchen in der Wachau eröffnete den neu adaptierten Funcourt, der von Pfarrer Przemyslaw Kocjan gesegnet und von Bürgermeister Christian Geppner, Reinhard Helbich (bautechnischer Berater der Gemeinde), Vertretern des Gemeinderates sowie der SCW Gruppe Jugendmannschaft seiner Bestimmung übergeben wurde.

Die vielseitig nutzbare Mehrzwecksportfläche steht allen bewegungshungrigen Kindern und Jugendlichen, der schulischen Nachmittagsbetreuung, aber auch dem Sportlernachwuchs und natürlich der Allgemeinheit zur Verfügung.

Der Bürgermeister dankte Reinhard Helbich für seine unentgeltliche Unterstützung während der Planung und Bauphase.

Für Entspannung außerhalb der Anlage sorgen demnächst eine Relaxliege sowie 5 Sitzwürfel von Wahlweißenkirchner Rudi Glantschnigg, der auch das Wachauer Auge in Stein meißelte . Der Vertreter des einst gegründeten "Augenkomitees" und GfGR Andreas Pell freut sich, dass der Gemeinde bei der Anschaffung dieser modernen Sitzgelegenheit keinerlei Kosten anfallen. Von den damaligen Erlösen des "Augenkomitees" (zwei Mal Silvesterausklang im Lokal der Familie Pell, Versteigerung eines Bildes von Wachaumaler Erich Giese) sowie durch die Unterstützung der Firmen Zuzzi, Schütz und Bayer wurden nicht nur die gering gehaltenen Nebenkosten des Wachauer Auges abgedeckt, sondern auch  Spenden sowohl an die Volksschule und ASO Spitz als auch die örtliche Volksschule in Weißenkirchen getätigt. Das jetzt noch verbleibende Geld wird in die Relaxliege samt Sitzwürfel investiert, um eine moderne Sitzfläche zu bieten.
Pflanzliche Beschattung wird in naher Zukunft noch zusätzlich diesen Sitzbereich zieren.

Text: GfGR Ing. Andreas Pell

Übergabe Schutzmasken

Am 01. Mai 2020 überreichten Herr Michael Reichl, Fa. Remitex, wohnhaft in Wösendorf und Herr Dir. Rudolf Martin, Transportlogistik Cargo-Partner der Gemeinde Weißenkirchen in der Wachau kostenlos Schutzmasken. Bürgermeister Christian Geppner, Vizebürgermeister Andreas Denk und Amtsleiter Christian Tauber bedankten sich herzlich für die Spende.

Die Schutzmasken sollen allen Gemeindebürgern, Vereinen und Geschäften von Weißenkirchen zur Verfügung gestellt werden.Die Abholung der Schutzmasken ist während des Parteienverkehrs von Montag bis Freitag von 08.00-11.30 Uhr möglich. 

Neuer Gemeinderat und Gemeindevorstand seit 20. Feburar 2020

(nicht im Bild GfGR Erich Geppner und GR Josef Gruber)

Sitzbänke Spenden

Eine neue Sitzbank in der Achleiten/Ringlstaller wurde der Marktgemeinde Weißenkirchen in der Wachau von Johanna Wieser gespendet. Rosina und Wolfhart Roisl spendeten ebenfalls eine neue Sitzbank in der Achleiten/Kainrichstall. 

Bürgermeister Christian Geppner und Vizebürgermeister Andreas Denk bedankten sich vor Ort recht herzlich für die Spenden. 

100 Jahre Brand im Schlotviertel

Im Februar 1920 brach in den Wirtschaftsgebäuden des Weinhauers Johann Mang ein Feuer aus. Auslöser war eine vorbeifahrende Lokomotive die Funken auswarf. Infolge des herrschenden Sturmwindes brannten 26 Häuser ab. Der Schaden betrug damals 5,61 Millionen Kronen, heute wären das 28 Millionen Euro. Nur 1,15 Millionen Euro waren damals durch Versicherungen gedeckt. Rund 12 Stunden dauerte bis die 10 eingesetzten Feuerwehren „Brand“ Aus geben konnten.

In der Marktgemeinde Weißenkirchen brach in der Nacht zum 11. Februar in einem Haus neben der Bahn, vermutlich durch Funkenflug eines vorbeifahrenden Personenzuges, ein Brand aus. Der heftige Sturm bedingte eine rasche Ausbreitung auf 25 weitere Häuser. Obwohl kurz nach der Durchfahrt der Entstehungsbrand auf einem Hausdach sofort bemerkt wurde, die Feuerwehr verständigt wurde und sofort erste Löschmaßnahmen ergriffen wurde, konnte nichts mehr ausgerichtet werden. Zum Feuerwehrhaus eilende Feuerwehrmitglieder wurden durch das wütende Feuer aufgehalten.

2 Gendarmen wurden zu Lebensrettern, die eine Schuhmacherfamilie aus einem brennenden Haus retteten, wo der Dachstuhl anschließend einstürzte. Der Sturm war so stark das Funken über die Donau nach Rührsdorf flogen und die dortige Feuerwehr beschäftigten. Dem tatkräftigen Eingreifen von Revierinspektor Alois Lowag und Gastwirt Franz Salomon ist es zu verdanken das eine ganze Häuserreihe vom Feuer verschont blieb. Während der Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann aus Dürnstein, der aus einer Höhe von ca. 13 Metern auf die Straße fiel und bewusstlos liegen blieb. Er wurde vom Gemeindearzt versorgt und mittels Bahn nach Dürnstein nach Hause befördert.

Der Gesamtschaden betrug 5,61 Millionen Kronen (28 Mill. Euro) dem eine Versicherungssumme von 234.420 Kronen (1,15 Mill. Euro) gegenüberstand. Eine grenzenlose Not war die Folge. Mehrere Spendenaufrufe von Bürgermeister Hermann Denk und zahlreichen Politikern bis zur Nationalversammlung wurden getätigt: „Wir richten an alle guten Menschen die herzliche Bitte, in dieser Stunde der bittersten Not unsere braven Weißenkirchner nicht zu verlassen!“ Dazu erschienen mehrere Artikel in der Waldviertler Nachrichten und Land-Zeitung Krems.

Eingesetzte Kräfte:
FF Weißenkirchen, FF Joching, FF Wösendorf, FF Mitterarnsdorf, FF Spitz, FF Dürnstein, FF Oberloiben, FF Unterloiben, FF Krems, FF Weinzierl/ Krems

Die Freiwillige Feuerwehr Weißenkirchen dankt postum Herrn Karl Mürwald, dem die Recherchen, Zeitungsartikel, Berichtsabschriften und Fotos zu verdanken sindsowie Ehrenoberverwalter Alois Huber für die zu Verfügungstellung der Materialien und den Anstoß einen Bericht zu verfassen!
Mehr Infos auf:
www.ff-weissenkirchen.info

Faschingsumzug Kindergarten und Volksschule

Am Rosenmontag, 24.03.2020 veranstaltete der Kindergarten ihren Faschingsumzug durch den Ort. Der Kindergarten machte ihren Abschluss beim Gemeindeamt.

Am Faschingsdienstag, 25.03.2020 besuchte uns auch die Volksschule im Rathaus.

Herr Vizebürgermeister Andreas Denk und das Rathaus Team haben sich sehr über die gelungenen Auftritte der Kinder des Kindergartens und der Volksschule gefreut.  Herzlichen Dank!

Bilder: ©Gemeinde Weißenkirchen

Neujahrsempfang 2020

Am Freitag, den 17. Jänner 2020 fand wieder der Neujahrsempfang der Marktgemeinde Weißenkirchen in der Wachau in der Wachauhalle statt.

Als Festredner konnte Bürgermeister Christian Geppner und Vizebürgermeisterin Eva Schwaiger dieses Jahr Landesrat Dr. Martin Eichtinger begrüßen, als Ehrengäste Frau Nationalrätin Martina Diesner-Wais und Bezirkshauptfrau WHR Dr. Elfriede Mayerhofer.

Durch das Programm führte GfGR Ing. Andreas Pell und musikalisch wurde der Empfang von Theresa Pell und Vanessa Schwandl mit Band gestaltet.

Geehrt wurden:

Prof. Friedrich Miesbauer - Ehrenzeichen mit Lorbeerkranz GOLD
Ing. Hubert Trauner - Ehrenzeichen mit Lorbeerkranz GOLD


Ing. Johann Netter - Ehrennadel GOLD
Ingrid Neuhold - Ehrennadel GOLD
Gerhard Graf - Ehrennadel GOLD
Johann Reither - Ehrennadel GOLD
Anna-Maria Meyer - Ehrennadel GOLD

Franz Kolm - Ehrennadel SILBER
Susanne Starkl - Ehrennadel SILBER
Franz Denk - Ehrennadel SILBER

BM Franz Schütz (in Vertretung Gattin Anna Schütz) - Ehrennadel BRONZE
Georg Singer - Ehrennadel BRONZE
Renate Abinger - Ehrennadel BRONZE

Bilder:© Rainer Neumayer

 

 

Springe zum Anfang der Seite