Springe zu:

Wilhelm Schwengler

Buch: Ein Leben für die Wachau

Preis: EUR 30,00.- inkl. Mwst.
Herausgeber: Marktgemeinde Weißenkirchen/Wachau, 2009
Autor: DI Anton Bodenstein

Die originelle Sicht des Lebens ist seine Passion. Seine Ideen haben revolutioniert - weit mehr als es die Grenzen einer kleinen Talschaft vermuten lassen. Dem Zeitgeist gilt sein Streben nicht! Vielmehr ist hier ein Mensch, der die Welt aus einer anderen Perspektive sehen will. Vergangenheit und Gegenwart in treffliche Synthesen zu genießen, darauf kann er sich verstehen. Gleich Humanist, universeller Geist in Kunst, Geschichte wie Natur, gleich homo rusticus, der den Stand des Hauers adelt, der mit dem Rebstock spricht und der "Seele des Weines" nachzuspüren sucht. Ein QUerdenker in Gedanken und Farben, einer, der den Blick für das Wesentliche hat. Ein Wachauer aus Leidenschaft! Ein Mensch mit Standort. Verwurzelt und eigenwillig liebenswürdig- Gäbe es den "Ehrenbürger der Wachau" - er müsste Wilhelm Schwengler heißen..

DI Anton Bodenstein

Wilhelm Schwengler

Die Wiege Wilhelm Schwenglers stand in Wien. Ob die Ferien mit der Großmutter in Spitz oder die spätere Ausbildung an der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Klosterneuburg den Ausschlag gaben, eines ist für ihn gewiss: Ich war schon als Kind ein halber Wachauer!
Ursprünglich stammte die Familie Schwengler aus dem Rheinland und wanderte im 17. Jahrhundert nach Böhmen aus. 
"Meine Kindheit verlief sehr glücklich, oft war ich mit meiner Oma, Philomena Kropf, in Spitz bei unseren vielen Verwandten oder wir besuchten die nahen Parks in Währing oder auf der Türkenschanze. Auch die Kirchen in der Umgebung wurden häufig besucht. Die Schattenseiten der politisch sehr unruhigen Zeiten bekam auch ich zu spüren. Eine meiner ersten Erinnerungen gehen zurück auf den Februar 1934. Ich saß mit meiner Familie beim Nachtmahl als dumpfer Kanonendonner vom nahen Heiligenstadt zu hören war - den angstvollen Blick meiner Mutter werde ich wohl nie vergessen."

Über den Autor

Anton Robert Bodenstein geboren 1958 in Mistelbach/Weinviertel, ausgebildet am Francisco-Josephinum und an der Universität für Bodenkultur in Wien, lebt und arbeitet seit 1986 als Winzer in der Wachau, ist im öffentlichen Bereich engagiert im Bankensektor, in der berufsständischen Vertretung und im Weltkulturerbe Wachau, von 2003 bis 2015 Bürgermeister der Marktgemeinde Weißenkirchen in der Wachau, beschäftigt sich mit historischen und kunstgeschichtlichen Themen, ohne sein eigentliches Fach - die Rebe und ihr Terroir - dabei zu vergessen.

Gemeindeamt

Rathausplatz 32
3610 Weißenkirchen
Tel. +43 (0) 2715 2232
gemeinde(at)weissenkirchen-wachau.at

Springe zum Anfang der Seite

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies. Einige sind notwendig andere helfen uns die Webseite und Ihre Erlebnisse zu verbessern. Sie können die Einstellungen jederzeit bearbeiten auf der Seite Datenschutzerklärung .