Springe zu:

Erich Giese

Buch: Wärme - Licht - Leben

Preis: EUR 30,00.- inkl. Mwst.
Herausgeber und Verleger: Marktgemeinde Weißenkirchen/Wachau, 2007
Autor: DI Anton Robert Bodenstein
Länge: 225 Seiten
Aquarelle: 139 Seiten
Reben Bilder: 23 Seiten
Abstrakte Bilder: 25 Seiten

Die Wachaumaler sind Botschafter der Wachau. Erich Giese ist einer von ihnen. Man kennt ihn, man schätzt ihn, man braucht ihn. Sympathisch, zuvorkommend, stets hilfsbereit - das ist Erich Giese. Seine Welt ist eine Welt voll Harmonie. Erich Giese erweist sich als feiner Beobachter. Er zeigt die sichtbare Welt, und immer mehr auch die spürbare. Die besondere Ausstrahlung seiner Bilder ruht im sensiblen Temperament des Künstlers. Sein subtiles Wahrnehmungsvermögen verströmt eine "Poesie im Stillen". Gieses Farben sind in sanfter Metamorphose aus der Palette entstanden. Neuerdings ein Spurensucher, bleibt Erich Giese auch Spurensicherer. Er ist geradezu Chronist des vertrauten, Kontinuität ist ihm wichtig, Brüche werden sensibel registriert. In seinem Schaffen spiegelt sich die Wertschätzung für diese einzigartige Kulturlandschaft, dem Weltkulturerbe Wachau. Seine Bilder wollen Fingerzeig sein, die jahrhundertealte generationenübergreifende Kultur nicht nur zu bewahren, sondern zu pflegen und den Herausforderungen der Gegenwart gerecht zu werden. Altes und Neues will von ihm dabei in Harmonie gesetzt sein.
In Wort, in Tat und Bild..

DI Anton Bodenstein

Aus dem Leben..

Geboren im Waldviertel
1942 wurde ich in Lauterbach bei Weitra geboren. 1958 entstanden, initiiert durch meinen Lehrherrn Gurtner, erste Kontakte zur Malerei durch das Restaurieren von alten Bauernmöbeln. Eine weitere Annäherung zu Pinsel und Palette war durch das Bemalen von Tonwaren gegeben.

Vom Ölbild zum Aquarell
Die Freude an der Malerei war jedenfalls geweckt, und ich arbeitete an meinen ersten Ölbildern. Zudem versuchte ich mich auch in Aquarelltechnik. Dabei festigte sich bereits die Liebe und der Hang zu beliebten Wachaumotiven. Wider Erwarten gelangen diese Versuche so, dass ich beschloss, mich mehr damit zu beschäftigen. 

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
Es war mit von allem Anfang klar, dass ich als "Malerlehrbub" von meinen Bildern nicht leben konnte. Ich ergriff also einen kaufmännischen Beruf, den ich ja erlernt hatte, und trat 1965 als Mitarbeiter in Österreichs größtes Einrichtungshaus in St.Pölten ein. Eine Tätigkeit, die nicht nur meiner Familie den Lebensunterhalt sicherte, sondern mir auch, unbelastet von Existenzfragen, die nötige Zeit für meine künstlerischen Ambitionen ermöglichte..

Über den Autor

Anton Robert Bodenstein geboren 1958 in Mistelbach/Weinviertel, ausgebildet am Francisco-Josephinum und an der Universität für Bodenkultur in Wien, lebt und arbeitet seit 1986 als Winzer in der Wachau, ist im öffentlichen Bereich engagiert im Bankensektor, in der berufsständischen Vertretung und im Weltkulturerbe Wachau, von 2003 bis 2015 Bürgermeister der Marktgemeinde Weißenkirchen in der Wachau, beschäftigt sich mit historischen und kunstgeschichtlichen Themen, ohne sein eigentliches Fach - die Rebe und ihr Terroir - dabei zu vergessen.

Erich Giese

Auf der Burg 156
3610 Weißenkirchen
Tel. +43 (0) 2715 2213
erich.giese(at)aon.at
www.wachaumaler.at

Springe zum Anfang der Seite